0 / 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Mehari - Tipps

Bushtrackers: Erstklassiger 4x4 - Verleih in Johannesburg
Bester Service, netter Kontakt, faire Preise! Die Wagen sind in einwandfreiem Zustand, sehr praktisch und gut ausgerüstet, sodass man eigentlich gleich losdüsen kann.
Kontakt: Heather +27 87 135 0556, +27 87 135 0556 oder info@bushtrackers.com
Bushtrackers

 

 

Khama Rhino Sanctuary (Botswana): Tiere gucken und relaxen. Hier sieht man 99%ig Rhinos! ... und andere Tiere, denn hier werden sie militärisch geschützt. Park mit wunderschön einsam gelegenen Camps mitten im Bush. Bestens geeignet zum Ausruhen, für die Durchreise und zum "Abhaken" des Rhinos auf der "Big-Five-Liste" ;-)

  http://www.khamarhinosanctuary.org.bw/site/images/IMG_0550.JPG 

 

 

Gonarezhou National Park (Simbabwe): Geheim-Tipp für SIM-Liebhaber! Einsamer, riesiger Park mit toller Landschaft und absolut traumhaften Camps für echte Afrika-Liebhaber. Tw. sind die Tiere nicht so zahlreich wie im Kruger Park und sehr scheu, aber die Picnic- und Campsites sind der Hammer (also kein Luxus, sondern Afrika pur!)

 Gonarezhou 2015

 

 

 

 

 

Hwange National Park (Simbabwe): Da muss man mal auf Safari gewesen sein. Tiere satt und traumhafte einsame Campsites. Wir hatten den "Elefanten-Koller" dort mit gezählten 60 Tieren gleichzeitig an 1 Wasserloch! Hier werden die afrikanischen Wildhunde geschützt und man hat gute Chancen auf ein Sighting.

Marlene ZIM 2015

 

 

 

Elephant Sands Lodge (Botswana): Für den totalen Elefanten Overflow! Atemberaubend nahe Elefanten am hauseigenen Wasserloch bei Pizza und Cola. Etwas skuril, sicher unnatürlich und tw. auch nicht ganz ungefährlich, aber einfach geil ist der Aufenthalt in "Elephant Sands" im Südosten von Botswana. Lodge mit Stelzenhäuschen ums Wasserloch herum, Campingplatz, Restaurant und Swimmingpool. Alles ohne Zaun.

Elephant sands BOT

 

 

 

Camping Bab Sahara (Mauretanien): bekannter Treffpunkt für Traveller im Westen der Sahara; unter deutsch-niederländischer Führung. Hüttchen und Camping. Guter Ausgangspunkt für Reisen in den mauretanischen Sandkasten.

 

 

Zebra Bar (Senegal): Insider-Treffpunkt für Westafrika-Reisende und idealer Platz zum Erholen und Treffen interessanter Traveller; in St. Louis an der Senegal-Mündung; unter schweizer Führung. Camping und Hütten. Unbedingt das Barbeque abpassen und Warzenschwein probieren!

 

 

Chimfunshi (Sambia): Waisenhaus und Auffangstation vor allem für Chimpansen, die dort in riesigen Arealen unter nahezu natürlichen Bedingungen leben. Sehr besuchenswert! Kleiner Campingplatz in schöner Lage direkt am Fluß. Lage: NW Sambias, Copperbelt.

 

 

Mabuya-Camp (Malawi): Das britische Paar Tom & Janey führen diesen angenehmen Backpacker und Campingplatz mitten in Lilongwe, der Hauptstadt Malawis. DER zentrale Treffpunkt für Reisende!

 

Mana Pools (Simbabwe): Einer der natürlichsten Nationalparks des südlichen Afrika, im unvergleichlichen Zimbabwe. Ein Stück Himmel! Campingplätze direkt am Sambesi. Nix für schwache Nerven: viele Tiere auch im Camp, kein Licht, keine Zäune. (Hoffen wir, dass die Tierwelt nicht zu sehr schwindet unter dem großen Leid, welches das Land derzeit leider erfahren muss...)

 

Mahangu Lodge (Namibia): toller Platz zum Verweilen im Caprivi-Streifen. "Auf dem Weg" in Richtung Sambia bzw. nahe Grenzübergang zu Botswana (Okavango-Delta, Moremi). Direkt am Okavango, in sehr schöner Umgebung gelegener Campingplatz mit kleinen Bungalows.

 

Jamaka Mango-Farm (Südafrika): Das deutsch-südafrikanische Paar Jannie & Kathrin Nieuwoudt führen diese in den Cedar-Mountains nördlich von Kapstadt gelegene Farm, die einen wunderschönen Campingplatz und mehrere Gästehäuser bietet. Unser Geheim-Tipp: Kathrin´s eingelegte süßsaure Pepperdews!

 

 

Sanparks Webcams (!!), Foren und aktuelle Infos aus den Nationalparks in Südafrika Und wenn man Glück hat ... live Tiere am Wasserloch gucken!